...für die Gemeinde Rosenberg und Hardheim-Kerngemeinde

Bei einem längerfristig erhöhten Aufkommen von Störstoffen wie z.B. von Windeln, ist die Bestellung einer Tonne für Störstoffe möglich.

Sie wird am selben Tag wie der Störstoffsack abgefahren, und muss wie alle Abfälle bis 6 Uhr am Abfuhrtag an der Grundstücksgrenze bereitgestellt werden.

Die Bestellung ist während des laufenden Jahres monatweise möglich.
Bestellung und Abrechnung laufen über die AWN (also in diesem Fall NICHT über das Landratsamt!).
Der Preis beträgt einmalig 30,-- € + 20,-- € Pfand. Die Gestellung der Störstoff-Tonne erfolgt NACH Überweisung der 50,--€ auf die im Formular angegebene Bankverbindung der AWN.

Die Bestellung mit persönlichen Angaben kann in ein Online-Bestellformular eingegeben werden.
Mit diesen Einträgen kann das Online-Bestellformular auf dem eigenen Computer abgespeichert, und dann über folgende Wege an die AWN weitergeleitet werden:

  • als pdf-Dokument per E-Mail an die AWN, beigefügt als Anhang an das Online-Kontaktformular

  • als Ausdruck per Fax an die AWN unter 0 62 81/9 06-14

  • als Ausdruck postalisch an die
    AWN
    Sansenhecken 1
    74722 Buchen


Zum pdfBestellformular für die Störstoff-Tonne, N U R für die Gemeinde Rosenberg und Hardheim-Kerngemeinde

Übrigens:
Die Möglichkeit der Formulareingabe ist abhänig vom verwendeten Internet-Browser:
Z.B. der Internet-Explorer ermöglicht die Eingabe in pdf-Formulare, die Browser Firefox und Google Chrome unterstützen die Eingabe dagegen zum aktuellen Zeitpunkt NICHT!

 

 

Pilotprojekt
Restmüllarme Abfallwirtschaft

HardheimRosenbergAbfall ist eine der wichtigsten Rohstoffquellen der Zukunft. Politik und Gesetzgebung fordern folgerichtig eine möglichst effiziente und umfassende Verwertung von Abfällen. Ziel hierbei ist der Klimaschutz sowie der Schutz der natürlichen Ressourcen.

Die konsequente Ausrichtung der Abfallwirtschaft auf die Ziele machen Umstellungen in den Abfallsystemen erforderlich. Im April 2010 startete das Pilotprojekt Restmüllarme Abfallwirtschaft in der Gesamtgemeinde Rosenberg. Das Pilotprojekt Restmüllarme Abfallwirtschaft ist im Frühjahr 2013 auf Hardheim-Kerngemeinde ausgeweitet worden. Im Zuge dieser Ausweitung sind weitere Systemfaktoren überprüft worden, wie zum Beispiel die Abfalltrennung in verdichteter Wohnbebauung.

Aufgrund gesetzlicher Änderungen ist künftig die Verwertung für Bioabfälle durch Kompostierung, mit anschließender Ausbringung des Kompostes zur Düngung und Bodenverbesserung vorgeschrieben. Die bisherige, alleinige energetische Verwertung ist nicht mehr ausreichend.

Zur gesetzlich geforderten, möglichst hochwertigen Verwertung gehört auch eine Kompostierung. Um eine uneingeschränkte Verwertug des Kompostes zu ermöglichen, werden Abfälle, welche die Kompostverwertung stören, extra eingesammelt.
Bestimmte Abfälle werden daher künftig über einen separaten roten Sack aus dicker Kunststofffolie, den Störstoffsack, erfasst.

 Hier gleich die wichtigsten Informationen dazu:

Downloads:

 
Ortsbezogene Informationen:     


 Für Gemeinde Rosenberg  Für Hardheim-Kerngemeinde

     

 

 

 

 

 

 
...Fragen, Anregungen und Wünsche an die AWN?

Bitte hier absenden.

 

 

Unterkategorien

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und Informationen zum Thema Pilotprojekt Restmüllfreie Abfallwirtschaft in Rosenberg.

Die AWN bietet Vereinen und interessierten Gruppen auch gerne Vortragsveranstaltungen an.

Mit einem Klick auf den jeweiligen "Weiterlesen..."-Button kommen Sie zum vollständigen Text.

E-Mail, Telefon 06281 906-13

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und Informationen zum Thema Pilotprojekt Restmüllfreie Abfallwirtschaft in der Kerngemeinde Hardheim.

Die AWN bietet Vereinen und interessierten Gruppen auch gerne Vortragsveranstaltungen an.

Mit einem Klick auf den jeweiligen "Weiterlesen..."-Button kommen Sie zum vollständigen Text.

E-Mail, Telefon 06281 906-13

Ziel des Pilotprojektes „Restmüllfreie Abfallwirtschaft“ ist eine vollständige Verwertung der Abfälle aus den gelben Trockenen Wertstofftonnen und den grünen Bioenergietonnen.

Um dieses Ziel zu erreichen, sollen auch innovative Verwertungsverfahren erprobt werden.

Abfallentsorgung für Haushalte

... für Haushalte

Zu den Aufgaben der AWN zählen die Organisation aller Erfassungssysteme für Abfälle und Wertstoffe für Privathaushalte

sowie der Unterhalt und die Weiterentwicklung der Sammelsysteme für Abfälle und Wertstoffe.

Für die Entsorgung der Abfälle aus Privathaushalten ist die AWN im Auftrag des Landkreises tätig.

Abfallentsorgung für Gewerbe und Industrie

... für Gewerbe/Industrie

Die AWN ist entsorgungspflichtig für alle gewerblichen Abfälle zur Beseitigung.

In diesem Rahmen ist sie Ansprechpartner und Dienstleister für alle Gewerbebetriebe in Fragen der Abfallentsorgung.

Das gilt insbesondere für die gewerbliche Restmüllabfuhr und Direktanlieferung an das Entsorgungszentrum Sansenhecken.

 
Neckar-Odenwald-Kreis
AWN Service GmbH
ENO - Energie Neckar-Odenwald GmbH
Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis GmbH