In Deutschland gehen über 60% der vorhandenen Abwärme nutzlos verloren – entsprechend einem Marktwert von über 20 Milliarden Euro.

Dem gegenüber werden in Deutschland rund 40% der insgesamt benötigten Energie für Heizung und Warmwasseraufbereitung aufgewendet. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass Wärmequellen wie beispielsweise Biomasseheizkraftwerke, Biogasanlagen oder Produktionsanlagen mit hoher Abwärme sinnvoll genutzt werden.

Wo sich aufwändige Wärmenetze nicht rentieren oder der Abnehmer zu weit weg ist, können Latentwärmespeicher, die per LKW auf der Straße transportiert werden, eine Lösung sein.

Ablauf

View the embedded image gallery online at:
http://www.awn-online.de/64-eno/projekte#sigProIdf838ac7994

Photovoltaikanlagen sind ein wichtiger Baustein im regenerativen Energiemix.

Ende 2013 waren in Deutschland Anlagen mit einer Leistung von rund 35 Gigawatt elektrischer Leistung installiert, verteilt auf ca. 1,4 Mio. Anlagen. Photovoltaik deckt aktuell knapp 6% des Netto-Stromverbrauchs in Deutschland, alle Erneuerbare Energien kommen zusammen auf ca. 29%. Zu Spitzenzeiten im Sommer könnten diese Anlagen bereits ein Drittel, an Sonn- und Feiertagen sogar bis zu 50% des deutschen Strombedarfs bereitstellen (Quelle: Fraunhofer-Institut).

Auch die AWN hat im Landkreis meist auf kreiseigenen Gebäuden rund 20 Anlagen installiert, die von der ENO betrieben werden. Aktuell liefern diese Anlagen eine Gesamtleistung von 1.750 kWp (Kilowatt-Peak), was einem Strombedarf von ca. 420 Haushalten entspricht. Die sich daraus ergebende CO2 -Ersparnis beläuft sich auf 1.100 Tonnen pro Jahr.

View the embedded image gallery online at:
http://www.awn-online.de/64-eno/projekte#sigProId7697cccd69

Die umweltfreundliche Energie für das Nahwärmenetz in Ravenstein-Merchingen wird aus nachwachsenden Rohstoffen und mit Sonnenenergie erzeugt: Herzstück ist eine Heizzentrale, in der zwei Hackschnitzel-Heizkessel (Leistung 300 und 540 kW) in Kombination mit einer Dach-Solarthermieanlage (Leistung 85 MWh/Jahr) installiert sind.

Von einem Wasserspeicher erfolgt die Wärmeverteilung über das Nahwärmenetz. Als Vorteile für die Haushalte ergeben sich neben der hohen Wirtschaftlichkeit die Versorgungssicherheit und der Wegfall von Anschaffungs-, Raum- und Wartungskosten für die Ölheizung nebst Tank. Als kommunaler Vertragspartner hat die AWN die Investitionskosten geschultert, Betreiber ist die AWN-Tochterfirma ENO. Herausragende Vorteile sind eine umweltfreundliche Wärmeerzeugung und eine beträchtliche Steigerung der heimischen Wertschöpfung, insbesondere für die Landwirtschaft.    

Das Nahwärmenetz

in Ravenstein-Merchingen

Nahwärmenet in Ravenstein-Merchingen

Was muss installiert werden?

  • Anschlussleitung im Grundstück (übernimmt die AWN)
  • Übergabestation (übernimmt die AWN)
  • Heizungsinstallation Kunde, ca. 4.000 € (Boiler, Heizkreisgruppen, inkl. Installation)
  • Sämtliche Heizungsfunktionen (Heizung, Warmwasser) funktionieren wie gewohnt
  • Abgerechnet wird über den Zähler an der Übergabestation

View the embedded image gallery online at:
http://www.awn-online.de/64-eno/projekte#sigProIdbcf2e46357

Die ENO betreibt zwei Biogasanlagen in der Region. Die beiden Anlagen an den Standorten Rosenberg und Bieringen arbeiten nach dem bewährten Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, also der Nutzung von Strom und Wärme mithilfe eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) mit Gas-Otto-Motor.

Dabei wird aus organischen Materialien aus der Landwirtschaft (nachwachsende Rohstoffe, Pflanzenreste und Gülle) durch Vergärung Methangas erzeugt, das als Brennstoff im BHKW genutzt wird. Der damit erzeugte Strom wird üblicherweise in das Stromnetz eingespeist, die entstehende Abwärme liefert Wärmeenergie für Industriebetriebe und Wohnhäuser.

Alleine die Bieringer Anlage versorgt rund 6.000 Menschen mit Strom und spart somit fast 6.000 Tonnen CO2 pro Jahr ein. Zudem wird der Ventilatorenhersteller Ziehl-Abegg und verschiedene kommunale und private Liegenschaften mit Nahwärme versorgt, was zusätzlich einer Heizöleinsparung von über 400.000 Litern pro Jahr entspricht. In Rosenberg sind der Getriebehersteller Getrag und Privathaushalte an die Biogasanlage angeschlossen.

View the embedded image gallery online at:
http://www.awn-online.de/64-eno/projekte#sigProIde926ee0956

Abfallentsorgung für Haushalte

... für Haushalte

Zu den Aufgaben der AWN zählen die Organisation aller Erfassungssysteme für Abfälle und Wertstoffe für Privathaushalte

sowie der Unterhalt und die Weiterentwicklung der Sammelsysteme für Abfälle und Wertstoffe.

Für die Entsorgung der Abfälle aus Privathaushalten ist die AWN im Auftrag des Landkreises tätig.

Abfallentsorgung für Gewerbe und Industrie

... für Gewerbe/Industrie

Die AWN ist entsorgungspflichtig für alle gewerblichen Abfälle zur Beseitigung.

In diesem Rahmen ist sie Ansprechpartner und Dienstleister für alle Gewerbebetriebe in Fragen der Abfallentsorgung.

Das gilt insbesondere für die gewerbliche Restmüllabfuhr und Direktanlieferung an das Entsorgungszentrum Sansenhecken.

 
Neckar-Odenwald-Kreis
AWN Service GmbH
ENO - Energie Neckar-Odenwald GmbH
Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis GmbH