Aktuelles - Hardheim

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und Informationen zum Thema Pilotprojekt Restmüllfreie Abfallwirtschaft in der Kerngemeinde Hardheim.

Die AWN bietet Vereinen und interessierten Gruppen auch gerne Vortragsveranstaltungen an.

Mit einem Klick auf den jeweiligen "Weiterlesen..."-Button kommen Sie zum vollständigen Text.

E-Mail, Telefon 06281 906-13

2xSSS vKalender2017-02-10.  Seit diesem Jahr werden in den Pilotgemeinden Rosenberg und Hardheim-Kerngemeinde die roten Störstoffsäcke bzw. -tonnen vierzehntägig zusammen mit der Bioenergietonne (BET) abgefahren. Die Verteilung des Jahreskontingents an Störstoffsäcken findet in Hardheim-Kerngemeinde am  Mittwoch, 08.03. statt. Dabei werden die Störstoffsäcke nach der Leerung an der BET befestigt – aus diesem Grund müssen diese Tonnen am Abfuhrtag so lange am Straßenrand stehen bleiben, bis der Beutel mit den Störstoffsäcken daran befestigt wurde.

Weiterlesen ...

TWTuSSS vKal 2017 farb2016-12-16. Gemäß Kreistagsbeschluss vom 9. Dezember wird es in  Hardheim-Kerngemeinde Änderungen beim Abholrhythmus geben: Ab dem neuen Jahr werden in den Pilotgemeinden die Trockenen Wertstofftonnen mit dem gelben Deckel und die roten Störstoffsäcke bzw. -tonnen mit dem roten Deckel alle 14-Tage abgefahren. Damit reagiert die AWN auf die konstruktive Kritik und Anregungen aus der Bevölkerung.

Weiterlesen ...

05 Icon LeerungBETohneSSS HARDHEIM

...ohne Störstoffsack!

2016-06-30. Seit Juni 2016 haben sich die Abfuhrtermine in Hardheim-Kerngemeinde geändert. Der neue Störstoffsack ist bereits zum ersten Mal eingesammelt worden, am selben Abfuhrtag wie die grüne Bioenergietonne. Die nächste Leerung der grünen Bioenergietonne findet am Dienstag, 12. Juli statt - und zwar ohne den Störstoffsack, denn dieser wird 4-wöchig abgefahren.

Weiterlesen ...

04 Icon Erstleerung SSS HARDHEIM
2016-06-24.
  Am Mittwoch, 29. Juni wird der rote Störstoffsack zum ersten Mal abgeholt. Außerdem findet am selben Tag die Leerung der Bioenergietonne statt. Der Inhalt der Bioenergietonnen soll künftig kompostiert und zur Bodenverbesserung eingesetzt werden. Um sicherzustellen, dass die erforderliche Kompostqualität eingehalten wird, dürfen bestimmte Abfälle künftig nicht mehr über die grünen Bioenergietonnen erfasst werden. Hiervon betroffen sind insbesondere Windeln und Hygieneartikel; Staubsaugerbeutel, Kehricht und Zigarettenkippen sowie mineralische Kleintierstreu; Medikamente und Scherben. Diese gehören in den roten Störstoffsack.

Weiterlesen ...

03 Icon KEINE TWTleerung HARDHEIM2016-06-21. Ab Juni 2016 ändert sich der Abfuhrrhythmus für die Trockenen Wertstofftonnen mit dem gelben Deckel: Sie werden künftig 4-wöchentlich geleert. Nach dem bisherigen Abfuhrrhythmus wäre der nächste Leerungstermin der trockenen Wertstofftonnen in Hardheim-Kerngemeinde der Mittwoch, 22. Juni gewesen. Diese Leerung entfällt jedoch. Nächster Leerungstermin nach dem neuen, 4-wöchigen Rhythmus ist am Mittwoch, 6. Juli.

Weiterlesen ...

2xSSS vKalender2016-05-24.  Aufgrund gesetzlicher Änderungen ist künftig die Verwertung für Bioabfälle durch Kompostierung vorgeschrieben. Die bisherige, alleinige energetische Verwertung ist nicht mehr ausreichend. Um sicherzustellen, dass die erforderliche Kompostqualität eingehalten wird, dürfen bestimmte Abfälle künftig nicht mehr über die grünen Bioenergietonnen erfasst werden. Hiervon betroffen sind insbesondere Windeln und Hygieneartikel; Staubsaugerbeutel, Kehricht und Zigarettenkippen sowie mineralische Kleintierstreu; Medikamente und Scherben. Diese Abfälle werden künftig über einen separaten roten Sack aus dicker Kunststofffolie, den Störstoffsack, erfasst.

Weiterlesen ...

01 ICON Verteil Kalender HAR2016-05-12.  Mit der Kreistagssitzung vom vergangenen Mittwoch, 11. Mai sind wichtige Weiterentwicklungen für das Pilotprojekt "Restmüllarme Abfallwirtschaft" beschlossen worden. Auslöser sind Änderungen in der Abfall-Gesetzgebung. Sie schreiben künftig die Verwertung für Bioabfälle durch Kompostierung vor, mit anschließender Ausbringung des Kompostes zur Düngung und Bodenverbesserung. Die bisherige, alleinige energetische Verwertung ist nicht mehr ausreichend.

Weiterlesen ...

 
Neckar-Odenwald-Kreis
AWN Service GmbH
ENO - Energie Neckar-Odenwald GmbH
Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis GmbH