ÖFFNUNGSZEITEN ÜBER DEN MAIFEIERTAG: Wertstoffhof in Buchen am 30.04. geschlossen / Wertstoffhof Mosbach (INAST) hat am 30.04. regulär geöffnet von 8.30-12.00 Uhr und 14.00-16.30 Uhr / von 16.30-18.00 Uhr nur Kleinanlieferungen mit gültigem Berechtigungsnachweis


In Vorbereitung für die Errichtung der MBB wird die ehemalige MBA-Rottehalle saniert.Die Anlage soll auf dem Betriebsgelände der stillgelegten „Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlage - MBA“ errichtet werden. Für den Anlagenbetrieb wird die südliche Hallenhälfte der ehemaligen Rottehalle genutzt. Die MBB ist eine gemeinsame Gesellschaft AWN und der Ecosoil Süd GmbH.

Als Eingangsmaterialien sind hauptsächlich Gleisschotter und Schlacken aus Hausmüllverbrennungsanlagen vorgesehen. Der restliche Anteil entfällt auf sonstige Inertmaterialien, wie belastete Böden aus Sanierungen, Bauschutt, Abbruchmaterialien, sonstige Schlacken und Aschen.
Die Durchsatzleistung beträgt max. 120.000 to pro Jahr.

Als Behandlungsschritte werden innerhalb der Halle folgende Verfahren durchgeführt:

  • Brechen
  • Sieben
  • Metallabtrennung und
  • Konditionieren


Ziel der Behandlung ist es, die Materialien wie folgt zu verwerten / zu beseitigen:

  • Herstellung von Baustoffen zur Verwertungen auf der Deponie Sansenhecken oder auf anderen vergleichbaren Anlagen,
    beispielsweise für Deponiebau, Verfüllungen von Gruben und Brüchen, Straßenbaumaßnahmen (Tragschichtmaterial / Lärmschutzwälle)
  • Konditionierung (Einstellung der physikalischen Eigenschaften) mineralischer Abfälle zur Verwertung oder zur Beseitigung
  • Aufbereitung von eisenhaltigen und nicht-eisenhaltigen Schlacken (FE-/NE-haltigen Schlacken) zur Rückgewinnung von Metallen


Abhängig vom jeweiligen Einsatzstoff und dem Ziel der Behandlung durchlaufen die Materialien auch mehrere Behandlungsschritte.

Die immissionsschutzrechtliche Genehmigung wurde am 12.07.2011 erteilt.

Projekte in den Bereichen Abfall-, Energie- und Landwirtschaft

Folgende Projektpartnerschaften wurden erfolgreich im Z.E.U.S. realisiert:

IMGP1377a

Das Biomasseheizkraftwerk Obrigheim ist Ende 2009 in Betrieb genommen worden.
Der Regelbetrieb ist inzwischen aufgenommen worden.

Energie aus nachwachsenden Rohstoffen

Biomasseheizkraftwerk OdenwaldDie wichtigsten Informationen auf einen Blick

  • Baubeginn 2002, Fertigstellung 2003, Einweihung März 2004
  • Projektpartner: Steag New Energies GmbH, AWN
  • Leistung 7,5 MWel//30 MWth, Versorgung von 50.000 Einwohnern mit elektrischer Energie
  • Kapazität 65.000 to/Jahr Input Biomasse
  • 20 Mio. € Invest, 10 Arbeitsplätze

Das Verfahren

  • Im Biomasseheizkraftwerk Odenwald (bko) werden vorwiegend aus Altholz klimaneutral Strom und Wärme gewonnen.

Eignung und Einsatzgebiete

  • Als Brennstoff werden Althölzer der Klassen A I bis A IV, unter anderem auch naturbelassene Hölzer, Siebüberläufe aus Kompostierungsanlagen, Schwemmholz  und Holz aus der Landschaftspflege eingesetzt.

pdfGenehmigte Abfallschlüssel des Biomasseheizkraftwerk Odenwald

Projektpartner

Das Biomasseheizkraftwerk Odenwald wurde durch die STEAG Energie-Contracting GmbH entwickelt und gebaut. Neben der AWN ist die STEAG New Energies GmbH Saarbrücken am Biomassenheizkraftwerk Odenwald GmbH beteiligt.

Weitere Informationen erwünscht?

Sauerstoffgeregelte Kompostierungsanlage

altDie wichtigsten Informationen auf einen Blick:

  • Sauerstoffgeregelte Kompostierung
  • Projektpartner: KUSS GmbH
  • Kapazität: bis zu 3.000 to/Jahr
  • Verfahren: Sauerstoffgeregelte Kompostierung organischer Stoffe
  • Produkt: Kompost zu Rekultivierungszwecken

Das Verfahren

Die im Z.E.U.S. angewandte sauerstoffgeregelte Kompostierungstechnik ist für die Verarbeitung von bestimmten organischen Abfällen geeignet. Schwerpunkt: Organik aus Kläranlagen.

Innovation

Der Kompostierungsprozess wird über Sauerstoff- und Temperaturprofilsonden geregelt. Mit dieser Technik wird in den Mieten stets ein aerobes Milieu gehalten und die natürlichen Kompostierungsprozesse optimal unterstützt. Durch ein intelligentes Steuerungssystem wird der im Prozess verbrauchte Luftsauerstoff unverzüglich der Miete wiederzugeführt.

Eignung und Einsatzgebiete

Die Anlage kompostiert folgende Abfälle:

  • Rechengut aus kommunalen Kläranlagen,
  • Kanalräumgut,
  • Straßenkehricht und
  • Sandfangresten aus kommunalen Kläranlagen.

Genehmigte Abfallschlüssel der Kompostieranlage

Abfallartenkatalog der Kompostierungsanlage am Zentrum für Entsorgung und Umwelttechnologie Sansenhecken

Zugelassene Kapitel gemäß Abfallverzeichnisverordnung (AVV)
(es gilt jeweils nur die in "Gänsefüßchen" gesetzte Bezeichnung, mit der ggf. erwähnten Einschränkung!)

  • "19 08 01 - Sieb- und Rechenrückstände, hier: Rechengut aus kommunalen Kläranlagen"
  • "19 08 01 - Sieb- und Rechenrückstände, hier: Rückstände aus Siel-, Kanalisations- und Gullyreinigung"
  • "19 08 02 - Sandfangrückstände, hier: Sandfangrückstände aus kommunalen Kläranlagen"
  • "20 03 03 Straßenkehricht"

Projektpartner

Projektpartner für die Kompostierung ist die Fa. KUSS aus Obrigheim.

Abfallentsorgung für Haushalte

... für Haushalte

Zu den Aufgaben der KWiN zählen die Organisation aller Erfassungssysteme für Abfälle und Wertstoffe für Privathaushalte

sowie der Unterhalt und die Weiterentwicklung der Sammelsysteme für Abfälle und Wertstoffe.

Für die Entsorgung der Abfälle aus Privathaushalten ist die KWiN im Auftrag des Landkreises tätig.

Abfallentsorgung für Gewerbe und Industrie

... für Gewerbe/Industrie

Die AWN ist entsorgungspflichtig für alle gewerblichen Abfälle zur Beseitigung.

In diesem Rahmen ist sie Ansprechpartner und Dienstleister für alle Gewerbebetriebe in Fragen der Abfallentsorgung.

Das gilt insbesondere für die gewerbliche Restmüllabfuhr und Direktanlieferung an das Entsorgungszentrum Sansenhecken.

 
Neckar-Odenwald-Kreis
AWN Service GmbH
ENO - Energie Neckar-Odenwald GmbH
Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis GmbH