China erstickt im Müll, die wachsenden Mega-Städte des Riesenreiches wissen nicht wohin. Vieles landet auf illegalen Deponien oder wird unprofessionell entsorgt.

In Gaobeidian bei Peking ist jetzt unter der Führung der AWN Umwelt GmbH eine neue Anlage gebaut worden, die vor allem die Emission klimaschädlicher Methangase begrenzen soll – denn Methangas ist 20 mal so klimaschädlich wie Kohlenstoffdioxid. Bei einer Laufzeit von 20 Jahren sollen 500.000 Tonnen CO2-Äquivalente eingespart werden – so könnte das Projekt in China zum Modell werden.

Zum Video mit Bericht bei der Deutschen Welle >>>

 

logo nok

Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis GmbH

Logo Eno