26 l 2017 ICON AbfuhrimWinter2019-01-11.  Leise rieselt der Schnee - und die Müllmänner kommen ins Schwitzen. Das Einsetzen von winterlichen Straßenverhältnissen verursacht bereits die ersten Schwierigkeiten für die Müllabfuhr. Da die Temperaturen aktuell um den Gefrierpunkt schwanken, sind die Straßenverhältnisse sehr uneinheitlich. Überfrierende Nässe und Schneeglätte sorgen für unpassierbare Straßenabschnitte. Nur wenige nicht befahrbare Meter in einer Straße können dafür sorgen, dass ganze Straßenzüge nicht durch die Sammelfahrzeuge befahren werden können.

Die Fahrer der Sammelfahrzeuge haben in dieser Situation eine besondere Verantwortung; denn sie müssen einschätzen, ob eine Straße gefahrlos für Passanten, Fahrzeuge - auch das eigene - sowie Zäune, Hausmauern und Vorgärten befahrbar ist. AWN und KWiN bitten daher um Verständnis, wenn eine Straße nicht befahren worden ist.

AWN und KWiN bitten alle Bürgerinnen und Bürger, bei denen die Restmüll- oder Störstofftonnen nicht geleert werden können, die Tonne wieder auf das Grundstück zurückzustellen. Diese Tonnen sollen dann bei der nächsten regulären Leerung wieder bereitgestellt werden. Für zusätzlich anfallenden Restmüll oder Störstoffe kann in diesen Fällen ein beliebiger schwarzer oder blauer Müllsack dazugestellt werden. Bei nicht geleerten Bioenergietonnen sollte der Beistand in Papiersäcken oder Kartons erfolgen, welche selbst auch nochmals mit Papier ausgelegt sein sollten. Dies hilft die Verwertung zu Komposterde zu ver-bessern, welche in der landwirtschaftlichen Düngung zum Einsatz kommt.
Ebenso kann die Abfuhr der Gelben Säcke oder die Papiertonnen durch einen Ausfall aufgrund der Witte-rungsverhältnisse betroffen sein. Auch hier bittet die AWN die Papiertonnen wieder zurückzuziehen und die Gelben Säcke wieder zurückzunehmen.

Wer sichergehen möchte, dass die Abfälle tatsächlich abgefahren werden, stellt die Restmüll- oder Sör-stofftonnen, die Gelben Säcke und die weiteren Wertstoffe, wie beispielsweise Altpapier an einer durch die Müllfahrzeuge erreichbaren Stelle bereit.

AWN und KWiN bitten um Verständnis und bedanken sich für die Mithilfe.

 

logo nok

awn service logo

Logo Eno

Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis GmbH