Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und Informationen zum Thema Abfallwirtschaft im Neckar-Odenwald-Kreis.

Mit einem Klick auf den jeweiligen "Weiterlesen..."-Button kommen Sie zum vollständigen Text.

Deponietechniker aus Baden-Württemberg zu Gast bei der AWN2018-10-16. Deponietechnik, Deponiebau und der Betrieb von Entsorgungsanla-gen ist aufwändig und erfordert ein hohes Maß an Fachwissen und Erfahrung. Vor diesem Hintergrund waren 35 Deponietechniker aus Baden-Württemberg und ein Teilnehmer aus Bayern dieser Tage zu Gast auf der Deponie Sansenhecken in Bu-chen. Sie vertraten damit 14 Stadt- und Landkreise. Bei diesen Deponietechniker-treffen, das zwischenzeitlich zum zwölften Mal und nun zum ersten Mal in Buchen stattgefunden hatte, geht es um Erfahrungsaustausch, neue Erkenntnisse und um persönlichen Kontakt.

Weiterlesen ...

AWN-Infostand auf Grüngutplatz in Haßmersheim2018-10-13. Das Grüngutplatzfest in Haßmersheim war wieder einmal mehr ein regelrechter Magnet für die Bevölkerung. Bei bestem Herbstwetter fanden zahlreiche „Hobbygärtner“ am Samstag den 13. Oktober den Weg zum Grüngutplatz. Meistens ausgestattet mit Anhänger oder sogar „Kleintraktor“ wurde nicht nur das Grüngut abgeliefert, man konnte sogar noch zusätzlich etwas für „Körper und Geist“ tun: Der Kindergarten-Förderverein sorgte sich um das leibliche Wohl: An der bekannten Grillbude gab es Leckereien und für Kaffee und Kuchen war auch gesorgt. 

Weiterlesen ...

Beim Anwendertag „Pflanzenkohle und Substrate“ der AWN in Buchen gab es zahlreiche Praxistipps von Profis für Profis. 2018-09-15. „Gesunde Böden haben eine ewige Jugend und eine fortwährende Balance“, so Angelika Lübke-Hildebrandt aus Österreich, die sich zusammen mit Ihrem Mann Urs Hildebrandt weltweit in Sachen Landmanagement und Bodenfruchtbarkeit engagiert. „Doch unsere Böden vergreisen, die Kreisläufe sind weltweit zerrissen“, so ihre eindringliche Warnung an die interessierte Zuhörerschaft.

Weiterlesen ...

10 l 2018 Icon Ende GGbringS2018-10-01.  Am Samstag, 13. Oktober können die Landkreisbewohner zum letzten Mal in diesem Jahr Grüngut im Rahmen der Sommerbringaktion bei den Sammelstellen der landwirtschaftlichen Maschinenringe abgeben. Die Abgabemöglichkeit besteht in allen größeren Ortsteilen und steht im grünen Entsorgungskalender auf Seite 8, "Wichtige Informationen".

Weiterlesen ...

20 Pamira Kanne

Kostenfreie Rücknahme von Pflanzenschutz-Verpackungen

2018-09-06. Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln, Spritzreinigern und Flüssigdüngern werden wieder gebührenfrei an den Sammelstellen des Rücknahmesystems PAMIRA (PackMittel-Rücknahme Agrar) zurückgenommen. Die gemeinsame Initiative von Herstellern und Handel von Pflanzenschutzmitteln sorgt mit ihren rund 360 Sammelstellen für eine kontrollierte und sichere Verwertung der Behälter.

Weiterlesen ...

Für die Verwertung von Fallobst gibt es verschiedene Möglichkeiten – auf Grüngutplätzen darf dieses jedoch nicht abgegeben werden.2018-08-30. In diesem Spätsommer tragen die Obstbäume gut, aber durch die extreme Trockenheit des Sommers gelangt das Obst oft nicht zur vollen Reife. Als Folge davon werfen die Bäume das Obst häufig vorzeitig ab, es gibt also sehr viel Fallobst.

Fallobst ist kein Bestandteil der Grüngutverwertung, es darf somit nicht an Grüngutplätzen oder -abgabestellen abgegeben werden. Dies haben die Grüngutverwerter bei einer aktuellen Nachfrage durch die KWiN erneut bestätigt: Große Mengen an Fallobst können auf Grüngutplätzen zu Vermatschung und Ungezieferproblemen führen und im Extremfall eine Ablehnung des Verwerters bewirken. Einzelnes Obst an Ästen oder Baumschnitt ist unproblematisch – auch hier „macht es die Menge“!

Weiterlesen ...

anlieferung kwo abgewiesen2018-08-02. Die Aussage „eine Anlieferung der EnBW soll von der AWN nicht angenommen worden sein“ vom 27.07.2018 in der Buchener Lokalpresse suggeriert, dass ein LKW mit Rückbaumaterial vom KWO „vor den Toren der AWN stand“ und nicht einfahren durfte. Diese Aussage wurde im Rahmen der Gemeinderatssitzung in Buchen am 25.07. durch Arno Scheuermann (BIGMUEG) getätigt. Diese Aussage ist nicht zutreffend!

Eine mögliche Anlieferung kann erst stattfinden, wenn nach einer erfolgten Chargenanmeldung alle Verfahrensschritte gemäß der Handlungsanleitung durchgeführt wurden. Die zuständige Aufsichtsbehörde, das Umweltministerium Baden-Württemberg, ist in diesen Prozessablauf ebenfalls mit eingebunden. Wie bereits mehrfach mitgeteilt, wird die AWN die Öffentlichkeit über alle relevanten Neuigkeiten unterrichten.

Weiterlesen ...

tipps fuer die bionenergietonne im sommer2018-07-17. Bei den gegenwärtigen hochsommerlichen Verhältnissen kann „Leben“ in die Bioenergietonne (BET) kommen. Die Rede ist von Maden, die zwar nicht gesundheitsschädlich sind, deren Anblick aber für viele zumindest „unangenehm“ ist.

Maden sind Fliegenlarven, die wenige Tage nach der Eiablage zu Hunderten schlüpfen und sich nach ca. einer Woche verpuppen, bevor sie als neue Fliegengeneration wieder schlüpfen. Die sommerlichen, hohen Temperaturen fördern den Vergärungsprozess in den Abfalltonnen - was lässt sich dagegen tun? Ganz einfach: Maßnahmen, die einen biologischen Abbau der Abfälle verzögern!

Weiterlesen ...

Tag der offenen Tür

Beim Tag der offenen Tür auf der Biogasanlage in Rosenberg konnten die zahlreichen Besucher bei regelmäßigen Führungen und an den Infoständen Interessantes über die Anla-ge, die Landwirtschaft und Kompost erfahren2018-06-11. Viel Technik, aber auch interessante Informationen über Land- und Forstwirtschaft konnten die zahlreichen Besucher beim Tag der offenen Tür auf der Biogasanlage in Rosenberg am vergangenen Sonntag bestaunen. AWN-Geschäftsführer Dr. Mathias Ginter konnte zu Beginn neben zahlreichen Besuchern auch Bürgermeister Gerhard Baar aus Rosenberg willkommen heißen. Zehn Jahre Biogasanlage in Rosenberg seien, so Dr. Ginter, Grund genug für einen solchen Tag der offenen Tür, um sich der Bevölkerung, den Geschäftspartnern und den Lieferanten zu präsentieren. Er erläuterte, dass diese Biogasanlage Strom für über 8000 Personen liefere und der benachbarten Firma Getrag sowie zahlreichen Gebäuden wie der Volksbank, dem Rathaus und der Metzgerei Weber in Rosenberg über ein Wärmenetz helfe, rund 200 000 Liter Heizöl klimaneutral zu ersetzen.

Weiterlesen ...

verteilung der twt2018-06-06. In der Kernstadt Buchen und den Ortsteilen werden vom 11. - 19. Juni bzw. in den Ortsteilen Eberstadt, Götzingen und Hainstadt vom 25. - 27. Juni die gelben Trockenen Wertstofftonnen (TWT) verteilt.

Alle Haushalte, die bisher ein Restmüllgefäß hatten, erhalten diese TWT, generell mit 240 Liter Volumen, automatisch ans Haus gestellt. Mitgeliefert werden der Jahresbedarf der roten Störstoffsäcke, zwei 12er Rollen, zwei Vorsortierbehälter 10 Liter in grün und rot, eine 10er Probepackung Papier-Kompostbeutel und der Informationsflyer „Mülltrennung“. Gebührenzahler größerer Restmüll- bzw. nach der Umstellung Bioenergietonnen erhalten entsprechend mehr Störstoffsäcke (120 Liter gesamt 4, 240 Liter gesamt 8 Rollen). Diese werden ab der KW 28 automatisch an diese Haushalte nachverteilt.

Weiterlesen ...

Eine öffentliche Sitzung des Verwaltungsrates der Kreislaufwirtschaft Neckar-Odenwald, Anstalt des öffentlichen Rechts, findet am Dienstag, 19. Juni 2018 um 17.00 Uhr im Sitzungssaal des Verwaltungsgebäudes der AWN in Buchen, Sansenhecken 1, statt.

Tagesordnung der öffentlichen Sitzung:

1. Restmüllarme Abfallwirtschaft (Vorlage 9/2018)
- Ausweitung auf die Stadt Buchen und die weiteren Ortsteile der Gemeinde Hardheim
- Änderung der Abfallwirtschaftssatzung des Neckar-Odenwald-Kreises

2. Mitteilungen und Anfragen

pdfKWiN-Verwaltungsratsitzung

 

logo nok

awn service logo

Logo Eno

Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis GmbH