2016 10 WertstHof Daemmplatten2016-10-25. Für die Wärmedämmung von Gebäuden ist Styropor seit Jahren ein bewährter Dämmstoff für den Innen- und Außenbereich. Diese Dämmplatten können das Flammschutzmittel HBCD enthalten, das als langlebiger organischer Schadstoff identifiziert wurde. Dementsprechend muss dieses Material als gefährlicher Abfall auch immer gesondert gesammelt und in geeigneten Anlagen entsorgt werden. Es darf nicht in den Gelben Sack - das heißt auch, dass Gelbe Säcke mit Dämmplatten von den Sammelfahrzeugen nicht mitgenommen werden können.

Verpackungsmaterial aus Styropor/Polystyrol wie beispielsweise von Computer- oder Fernsehgeräteverpackungen (oftmals erkennbar am Kürzel EPS bzw. Dreiecksymbol mit drei Pfeilen) sind von dieser Regelung nicht betroffen, da hier üblicherweise kein Flammschutzmittel enthalten ist – diese werden im Gelben Sack entsorgt.

Kleinmengen an Styropor-Dämmplatten bis acht cbm können verpackt in Säcke von 1 cbm Volumen gegen Bezahlung an das Entsorgungszentrum Sansenhecken in Buchen angeliefert werden. Die Säcke sind u.a. im Wiegehaus des Entsorgungszentrums gegen Bezahlung erhältlich. Fragen zur Entsorgung von Styropor-Abfällen beantwortet gerne das Beratungsteam der AWN unter Telefon 0 62 81/9 06-13.

 
Neckar-Odenwald-Kreis
AWN Service GmbH
ENO - Energie Neckar-Odenwald GmbH
Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis GmbH